Beachten Sie bitte unsere Hinweise zum Thema Sars-CoV-2

Wir haben weitreichende Massnahmen zum Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter ergriffen, um Ihnen einen sicheren Besuch unserer Praxis zu ermöglichen.

!Beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Akutsprechstunde und unsere veränderten Sprechzeiten!

Für besondere Konstellationen, nach individueller Entscheidung, bieten wir, vorerst zeitlich begrenzt auf die Sars-CoV-2-Pandemie, eine Videosprechstunde an, die Sie bitte telefonisch oder per Email unter hno-video@web.de anfragen
Desweiteren bieten wir, ausschließlich für Allergie-Patienten, die sich bereits in der Behandlung bei Dr. Conrad befinden,
eine Video-Sprechstunde an.
Details hierzu entnehmen Sie bitte unter `Neues aus der Praxis´

 

Hinweise für Patienten mit Infektbeschwerden

Beachten Sie bitte auch diesen Link mit Hinweisen zur Vorgehensweise bei einer akuten Infektion (Die Zeit)

Wir führen mangels Schutzausrüstung grundsätzlich KEINE Sars-CoV-2 Abstriche durch

! Beachten Sie hinsichtlich der Durchführung von Abstrichen die folgenden Hinweise zum Vorgehen und den Kontaktmöglichkeiten der entsprechenden Institutionen !

 

Patienten mit Kontakt zu bestätigten Sars-CoV-2-Patienten oder Aufenthalt in Risikogebieten (gemäß RKI)
MIT Beschwerden in den oberen Atemwegen nehmen telefonisch Kontakt mit dem Gesundheitsamt auf und bleiben bis zur Klärung des Sachverhalts zu Hause. Tel.: 030 90 28 28 28 Gesundheitsamt Berlin.

Besuchen Sie bis zur Kontaktaufnahme mit dem Gesundheitsamt auf keinen Fall die vom Senat eingerichteten Abklärungsstellen oder eine Arztpraxis.

Bei Überlastung der Hotline der Gesundheitsämter sowie außerhalb der angegebenen Sprechzeit wählen Sie die 116117, die Nummer des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes

Beachten Sie bitte hierzu auch die Informationen der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin

Patienten OHNE Kontakt zu Sars-CoV-2-Patienten bzw. OHNE Besuch eines Risikogebietes mit Beschwerden in den oberen Atemwegen oder dem Wunsch einen Sars-CoV-2-Infektions-Verdacht abzuklären, suchen die dafür eingerichteten Abklärungsstellen* der Berliner Gesundheitsämter auf.

Hinweise wann und wie Sie die Abklärungsstellen besuchen können, finden Sie im nachfolgenden Link:

*Abklärungsstellen für das Corona-Virus der Berliner Gesundheitsämter

 

Herzlich Willkommen
Ihr
HNO ZENTRUM in Berlin-Lichterfelde

Wir sind Fachärzte für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde und bieten in unserer Gemeinschafts-Praxis, dem HNO ZENTRUM Lichterfelde in der Ferdinandstraße 34 im 1. Obergeschoß, eine umfassende ärztliche Versorgung im HNO-Bereich an.

Zu unseren Schwerpunkten zählen Allergologie, HNO-Chirurgie, Plastische OperationenKinder-HNO und Neugeborenen Hörscreening, Lasermedizin, Schnarchtherapie und Ärztliches Qualitätsmanagement.

Operative Eingriffe führen wir abhängig von den Erfordernissen sowohl ambulant als auch stationär durch.
Hierbei kooperieren wir mit den folgenden Einrichtungen:
Krankenhaus Bethel
OP Zentrum Spichernstrasse

Gleichfalls sind wir Mitglied im HNO-Verbund Berlin, einer Organisation zur Vereinheitlichung der ärztlichen Fortbildung und effizienteren Organisation der ambulanten HNO-ärztlichen Versorgung, im Ärzteverband Deutscher Allergologen, in der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie, im Deutschen Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte, und in der European Academy of Otology and Neuro-Otology EAONO

Öffnungszeiten | Bitte vereinbaren Sie einen Termin

Montag

8:00 - 18:00 Uhr

Dienstag

8:00 - 14:00 Uhr

Mittwoch

8:00 - 14:00 Uhr

Donnerstag

8:00 - 18:00 Uhr

Freitag

8:00 - 14:00 Uhr

So finden Sie zu uns

HNO ZENTRUM
Ferdinandstraße 34
(am Kranoldplatz)
12209 Berlin-Lichterfelde

  • Telefon 030 2100 21 33
  • Telefon Privatpatienten 030 2100 21 350
  • Telefax 030 2100 21 355

Das Sars-CoV-2 zwingt uns aus Infektionsschutzgründen zu Änderungen der Organisation unserer Akutsprechstunde

Wir führen mangels Schutzausrüstung grundsätzlich KEINE Sars-CoV-2 ABSTRICHE durch

Beachten Sie bzgl. der Durchführung von Abstrichen die oben aufgeführten Hinweise für Infektpatienten

1. Wir werden innerhalb der Praxisräumlichkeiten nur eine begrenzte Anzahl von Patienten warten lassen.

2. Ab einer bestimmten Anzahl müssen überzählige Patienten bis zum Arzt-Patientenkontakt, nach deren Anmeldung zur Sprechstunde, ausserhalb der Praxis warten.

3. Für diese Patienten können wir einen Anrufservice anbieten. Voraussetzung ist die telefonische Erreichbarkeit und ein Erscheinen nach dem Anruf innerhalb von zehn Minuten.

4. Verzichten Sie beim Besuch unserer Praxis auf nicht notwendige Begleitpersonen.

5. Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen können für Bestandspatienten, nach telefonischem Arzt-Patientenkontakt (telefonische Erreichbarkeit zwingend vorausgesetzt), postalisch zugestellt werden.

Wir danken für Ihr Verständnis und bitten Sie, unsere Mitarbeiter bei der Umsetzung dieser, auch Ihrem Schutz dienenden, Massnahmen, aktiv zu unterstützen.

 

Nachfolgend finden Sie weitere Hinweise zur Vorgehensweise bei einer akuten Infektion aus einem Artikel aus `Die Zeit´.

Copyright: Die Zeit (Illustrationen von Annick Ehmann, Grafik von Paul Blickle, Alisa Schröter und Jakob Wittmann)

NOTFALLSPRECHSTUNDE

Patienten mit akuten Beschwerden und dringlich abklärungsbedürftigen Befunden (z.B. Tumorverdacht) können sich ohne vorherige Terminvereinbarung zu den oben genannten Praxisöffnungszeiten, bis spätestens zwei Stunden vor Praxisschluss in der Notfallsprechstunde vorstellen. Berücksichtigen Sie bitte, dass es bei einem zu hohen Patientenaufkommen bereits vorzeitig zu einem Annahmestop kommen kann.

Wir bitten zu berücksichtigen, dass es trotz aller Bemühungen, abhängig von der Anzahl der akut erkrankten Patienten, mitunter zu längeren Wartezeiten kommt.

Ausserhalb unserer Notfallsprechstunde wenden Sie sich mit akuten Beschwerden an den Ärztlichen Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin unter der Telefonnummer 116117.
Ärztlicher Bereitschaftsdienst Berlin

Mit lebensbedrohlichen Erkrankungen wenden Sie sich an die Notfallnummer der Berliner Feuerwehr 112.

Werde MFA und bewirb Dich bei uns !

In deiner Ausbildung zum/zur Medizinischen Fachangestellten bist du die rechte Hand von unseren Ärzt/innen und das Organisationstalent in unserer Praxis. Wichtig ist hierfür, dass du Aufgaben gewissenhaft umsetzt und gut im Team arbeiten kannst.

Deine Ausbildung zum/zur Medizinischen Fachangestellten dauert in der Regel drei Jahre und ist eine duale Ausbildung. Du bist dabei abwechselnd in der Berufsfachschule und in unserer Arztpraxis tätig.
Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann bewirb Dich bei uns!